regenerative Speicherkraftwerke

Status

Was ist ein regeneratives Speicherkraftwerk?

Ein regeneratives Speicherkraftwerk ist eine Kombination aus Kraftwerk und Energiespeicher. Es produziert Strom und Wärme blockweise – individuell abhängig vom Bedarf.

Die erzeugte Wärme wird in einem Wärmespeicher zwischengespeichert und in das Wärmenetz eingespeist, wenn sie benötigt wird.

 

Der erzeugte Strom wird zu Hochpreiszeiten in das öffentliche Stromnetz abgegeben und erzeugt so Einnahmen, die die Wirtschaftlichkeit der Anlage erhöhen.

Ein Speicherkraftwerk kann aus einer bestehenden Biogasanlage oder als Neuanlage realisiert werden.

WIR MACHEN DIE ENERGIEWENDE EINFACH!

Was ist der regenerative Aspekt?

Der regenerative Aspekt bei unserem Speicherkraftwerk ist der Energieträger. Als Brennstoffe dienen Biogas und / oder Biomethan. Die Energie, die daraus erzeugt wird, nennt man Bioenergie.

70 % der weltweiten Erneuerbaren Energien werden heute von der Bioenergie gedeckt. Bioenergie ist speicherbar und kann flexibel eingesetzt werden. Für Wärme, für Mobilität, für Strom. Für unsere Zukunft.

Die BHKW betreiben Sie dafür, je nach Flexibilisierungsgrad und Jahreszeit, immer nur stundenweise.

Gleichzeitig können Sie Ihre Wärmenutzung erheblich optimieren oder sogar ausbauen, indem Sie Ihre Anlage jahreszeitlich flexibel betreiben. Sie fahren dann kombiniert strom- und wärmegeführt.

Für die genauen Betriebszeiten am Tag orientieren Sie sich am Strompreis, Ihre Gasproduktion regeln Sie jedoch entsprechend Ihres Wärmebedarfs. So fahren Sie im Winter höher und im Sommer niedriger.

Welche klaren Vorteile hat ein Speicherkraftwerk?

Strom aus Wind und Sonne wird immer günstiger, weltweit steigt der Anteil von Solar- und Windstrom rasant. Dadurch schwankt die Leistung der Stromerzeugung immer stärker. Dies führt immer häufiger dazu, dass wir entweder viel zu viel oder zu wenig Strom im Netz haben. Hier kommt der große Vorteil des Speicherkraftwerks zum Tragen.

Wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht, dann läuft das Speicherkraftwerk. In Blockheizkraftwerken (BHKW) wird das zwischengespeicherte Biogas mit hoher Leistung in Strom und Wärme umgewandelt. Der Strom wird ins Stromnetz eingespeist, die Wärme im Wärmespeicher gesammelt.

Im Gegensatz zu Pumpspeicherkraftwerken oder Batteriespeichern gibt es bei der Speicherung von Biogas fast keine Verluste. Die Stromerzeugung erfolgt hocheffizient in Kraft-Wärme-Kopplung. Das bedeutet, die erzeugte Wärme wird intelligent genutzt.

Das Speicherkraftwerk erreicht regelmäßig sogar eine teils deutliche Verbesserung der Gesamteffizienz im Vergleich zu der Biogasanlage im Dauerbetrieb.

Verwandte artikel

GRATIS

kostenloses Flex-Konzept anfordern:

Wir bieten Ihnen kostenlos und unverbindlich die Erstellung eines Flex-Konzeptes für ihre Biogasanlage an! Dafür brauchen wir lediglich ein paar Daten, anhand welcher wir wirtschaftlichen Auswirkungen einer Flexibilisierung für Ihre Anlage berechnen können.

Fordern Sie ihr kostenloses FLEX-Konzept für Ihre Biogasanlage noch heute an und lassen Sie sich überraschen, welches Potential in ihrer Anlage steckt.

Fordern Sie jetzt ihr
kostenloses Flex-Konzept an:
Speicherkraftwerke