Gestaltungsrichtlinien

der Energethik Ingenieurgesellschaft mbH

Die Energethik Gestaltungsrichtlinien beinhalten alle Vorgaben für das visuelle Erscheinungsbild der Marke und weitergehende Informationen zu den Anwendungsbereichen Logo, Farben, Typografie, Grafiken. Alle Basiselemente stehen hier zum Download zur Verfügung.

INHALT

  • Richtlinien
    • Der Zeck der Gestaltungsrichtlinien
  • Das Unternehmen
    • Die Energethik Ingenieurgesellschaft
    • Schlüsselwörter
    • Begrifflichkeiten
  • Das Energethik Logo
    • Das Primärlogo / Der Dreiklang
    • Das Sekundärlogo / Der Ergethik Schriftzug
    • Das Blattsymbol
    • Slogan
  • Farben
    • Die primäre Farbpalette
    • Die sekundäre Farbpalette
  • Schriften
    • Die primäre Schriftart
    • Sekundäre Schriftarten
  • Gestaltung
    • Handschriftliche Akzente und Signal-Elemente
    • Bildsprache und Fotografien
    • Die neuesten Publikationen
  • Downloadbereich

Der Zweck der Gestaltungsrichtlinien

Die Energethik Gestaltungsrichtlinien dienen der gestalterischen Wegweisung im Umgang mit der markenspezifischen, visuellen Identität des Unternehmens und ihrer grafischen Elemente.

Diese Richtlinien beleuchten die Anwendung des Logos, der Farben, der grafischen Elemente und Möglichkeiten des Layouts zum Zwecke einer konsistenten visuellen Unternehmens-Bildsprache. Es soll die tägliche Arbeit im Umgang mit dem Logo, den Gestaltungsvorgaben und seinen vielseitigen Anwendungen erleichtern.

Wenn Sie für die Energethik Ingenieurgesellschaft gestalterische Arbeit umsetzen, orientieren Sie sich bitte an diesen Vorgaben, so dass ein einheitliches Erscheinungsbild gewährleistet wird.

Unabhängig vom Medium oder der Plattform sollten diese Richtlinien immer als Gestaltungsvorgabe herangezogen werden, damit der visuelle Charakter des Unternehmens keinen Schwankungen unterliegt.

Um einen hohen Wiedererkennungswert der Energethik zu erzielen, darf der gestalterische Auftritt nicht dem Zufall überlassen werden. Aus diesem Grund haben wir die vorliegenden Richtlinien zusammengestellt. Es bildet das grundlegende Nachschlagewerk für alle, die mit dem für uns alle verbindlichen Corporate Design arbeiten.

Das neue Corporate Design zeigt an konkreten Beispielen seine vielfältigen Einsatz- und Umsetzungsmöglichkeiten. Natürlich können nicht alle spezifischen Anwendungen aufgezeigt werden. Das vorliegende Manual bietet hier Orientierungshilfen, um einen einheitlichen Auftritt der Energethik zu erreichen.

Das Unternehmen

Die Energethik Ingenieurgesellschaft

Die Energethik versteht sich als ein Unternehmen, welches an vorderster Front und mit aller Kraft an einer besseren Welt arbeitet.

Hohe philosophische Ideale zum Nutzen der Menschheit bilden die Essenz der Energethik.

Moderne und nachhaltige Werte in der Zusammenarbe- it und in der Gestaltung des Arbeitslebens spielen eine primäre Rolle im Wesen des Unternehmens.

Da wir nur dann eine Zukunftsperspektive auf diesem Planeten haben, wenn wir es schaffen, eine ethische Energieversorgung zu etablieren ist unser erklärtes Ziel für eine Welt zu arbeiten, die ohne fossil-atomare Energienutzung auskommt. Dafür kämpfen wir mit jedem Projekt jeden Tag.

Unsere Vision ist also eine sichere Perspektive für die Menschheit zu schaffen, die Zukunft der Erde zu sichern und die Menschheit in ein neues, blühendes Zeitalter zu führen.

Im Kern unserer Unternehmensidentität lassen sich folgende Schlüsselwörter und Eigenschaften finden:

Schlüsselwörter

  • Energie & Ethik
  • Moral
  • Visionäre Lösungen
  • Zukunft
  • Nachhaltigkeit
  • Wissenschaftlichkeit
  • Ritterlichkeit

Begrifflichkeiten

Der Name “Energethik” ist eine Symbiose aus den Wörtern Energie und Ethik.
Da wir, wenn wir über das Unternehmen sprechen, im weitesten Sinne über die Ethik in der Energie sprechen, gibt der Terminus die Art des Geschlechts vor. Wenn wir über das Unternehmen sprechen, benennen wir es also mit einem weiblichen Artikel: “die Energethik”.

Da es sich im Weiteren um eine Ingenieurgesellschaft handelt, empfiehlt es sich den Unternehmensnamen mit einem Artikel zu bereichern. Anstatt zu sagen “Ich arbeite bei Energethik” wollen wir also den Artikel hinzuholen und sagen “ Ich arbeite bei der Energethik”

Energie – Ethik – Effizienz

Der Unternehmensname “Energethik” entspringt einer Symbiose der Begriffe Energie und Ethik. Darüber hinaus spielt der Begriff der Effizienz eine übergeordnete Rolle in der Unternehmensphilosophie.

In visueller Form ist die Effizienz durch das Symbol des Wirkungsgrades in den Energethik Schriftzug verwoben und symbolisiert so das Streben nach höchstmöglicher Effektivität.

Das in grün dargestellte h steht für den griechischen Buchstaben η (eta) welcher in der Physik den Wirkungsgrad bezeichnet.

Der Wirkungsgrad beschreibt die Effizienz einer technischen Einrichtung oder Anlage als dimensionslose Verhältniszahl oder Prozentsatz, und zwar in der Regel das Verhältnis der Nutzleistung zur zugeführten Leistung.

Die Effizienz als Eigenschaft ist somit ein wichtiger Bestandteil der Energethik, welcher über das “h” im Energethik Schriftzug symbolischen Ausdruck findet.

Das Logo

Das Primärlogo “Dreiklang”

Die Identität einer Marke spiegelt sich auch in ihrem Logo wider. Daher ist es von elementarer Bedeutung, wie und wo das Logo eingesetzt wird, um ein einheitliches Erscheinungsbild der Marke, sowie einen hohen Wiedererkennungseffekt zu erreichen.

Aus diesem Grund enthält dieses Handbuch klare und verbindliche Vorgaben zum Gebrauch des Energethik Logos.

Das primäre Logo besteht aus drei Elementen:
1. Das Blattsymbol
2. Der Primäre Schriftzug “Energethik”
3. Der Sekundäre Schriftzug “ingenieurgesellschaft”

Wenn das Logo in ein Layout integriert wird, sollte stets ein Abstand (Schutzraum) zu anderen Elementen der Gestaltung gewährleistet sein.

Das Primärlogo Auf Dunklem Hintergrund

Wir wollen vermeiden das Primärlogo auf dunklem Hintergrund zu zeigen. Wenn es sich jedoch nicht umgehen lässt, ändern wir die grauen Schriftelemente in weiße Schrift. Die grünen Elemente behalten das energethik grün.

Das Primärlogo mit Slogan

Das Primärlogo kann in Ausnahmefällen auch im Verbund mit dem Slogan angewandt werden. Es sollte aber nicht in einer Umgebung verwendet werden, in welcher die Unternehmensgestaltung ohnehin schon sehr dominant ist. Wir verwenden das Primärlogo mit Slogan also vorwiegend in externen Bereichen, wo nur ein einziges gestalterisches Element genutzt werden kann und wo es als autonomes Logo funktionieren soll.

Das Primärlogo in Schwarz-Weiss

In außergewöhnlichen Fällen in denen eine farbliche Darstellung aus technischen Gründen nicht möglich ist reduzieren wir die Größe des Primärlogos auf ein angemessenes Maß.

Da das Primärlogo in reinem Schwarz dazu neigt die, ihm gewöhnlicher Weise innewohnende, Freundlichkeit und Leichtigkeit zu verlieren, begegnen wir dem Problem indem wir die Masse des Logos reduzieren.

Somit wirken wir der Illusion des Zuwachses an Gewicht entgegen und vermeiden, dass das Logo nicht mehr dem Charakter des Unternehmens entspricht.

Das SEKUNDÄRlogo / Der Energethik Schriftzug

In bestimmten gestalterischen Fällen, in denen ein hoher Grad an Abstraktion und Minimalismus gefragt ist, können wir das Sekundärlogo - den Energethik Schriftzug - auch einzeln verwenden. Das ist z.B. auf der aktuellen Internetpräsenz der Fall, wo eine Reduktion auf die nötigsten Elemente angebracht ist, um die Anzahl der visuellen Impulse niedrig zu halten.

Auf hellem Hintergrund verwenden wir die standard Farbkombination in Grau und Grün.

Das Sekundärlogo auf dunklem Hintergrund

Auf dunklem Hintergrund verwenden wir das Sekundärlogo in weißer Schrift. Lediglich das “h” behält das energethik grün.

Das Blattsymbol

Das Blattsymbol

Als fester Bestandteil des Primärlogos ist das Blattsymbol ein wichtiges Element in der Bildsprache des Unternehmens.

Es kann entweder im Verbund des Primärlogos - oder allein stehend benutzt werden. Wir wenden es überall dort an, wo wir die Marke auf subtile Art und Weise verankern wollen.

Das Blattsymbol als Gestaltungs-Element

Das Blattsymbol kann überall dort als grafisches Element verwendet werden, wo sich die Verwendung des Primärlogos schwierig gestaltet, z.B. als als grafischer Zusatz eines Layouts.

Das Blattsymbol Als Hintergrundelement

Die illustrative Natur des Blattsymbols erlaubt es uns dieses als grafisches Hintergrundelement an Orten zu benutzen, die mit der Marke auf dezente Weise in Verbindung gebracht werden sollen.

SLOGAN

Der Schriftzug “Wir lieben Zukunft. Deshalb handeln wir.”

Der Schriftzug “Wir lieben Zukunft. Deshalb handeln wir.” ist ein weiteres Element in der visuellen Handschrift des Unternehmens, welches den Wiedererkennungswert stärkt.

Der Slogan ist eine Weiterentwicklung der veralteten Formulierung “Liebe die Zukunft”.

Der Schriftzug ist weniger als Logo zu verstehen, sondern vielmehr ein grafisches Element, welches zur Gestaltung eines Layouts hinzugezogen werden kann.

Der Schriftzug entspringt dem Slogan “Wir lieben Zukunft. Deshalb handeln wir.”

Aus formulierungstechnischer Sicht wurde hier bewusst auf den Artikel “die” (Zukunft) verzichtet, um die Dringlichkeit des Handelns im Bezug auf eine nachhaltige Energiegewinnung zu unterstreichen.

Kurz. Und. Bündig.

Farben

Primäre Farbpalette

Ein Dreiklang aus Grün, Grau und Orange bildet die primäre Farbpalette, welche eine große Rolle im Wiedererkennungswert der Energethik spielt.
Die ideale Gestaltung und visuelle Kommunikation der Energethik integriert diese drei Farben in einem Verhältnis, das wir im Weiteren genauer beleuchten wollen.

Abstufungen in der Deckkraft ermöglichen die Differenzierung- oder Unterteilung von Layout-Bereichen oder Verläufen. Sie sollten aber stets im Umfeld des Original-Farbton benutzt werden. So dass eine Relation zur vollen Deckkraft gegeben ist.

Energethik Grün
Das Energethik Grün ist sicherlich der wichtigste Farbton, denn er bildet die Basis der Marken-Farbpalette und sollte in jedem Layout der Energethik wiederzufinden sein.

Energethik Grau
Das Energethik Grau entstammt dem Energethik Schriftzug. In der übrigen Gestaltung wollen wir das Grau eher akzentuiert und auf subtile Weise in gestalterische Prozesse einbinden.

Energethik Orange
Das Orange ist in jeder Hinsicht eine Akzentfarbe und sollte auch nur als solche verwendet werden. Eine flächendeckende Anwendung in der Farbgebung sollte vermieden werden.

Sekundäre Farbpalette

Die Sekundäre Farbpalette kann in allen weiteren Gestaltungsbereichen Anwendung finden. Sie sollte jedoch zu jedem Zeitpunkt, eine Erweiterung der primären Farbpallete sein und niemals für sich alleine stehen.

Beige
Das Beige ordnet sich der thematischen Richtung “Naturverbundenheit und “Rohstoffe” unter und erweitert die primäre Farbpalette um weitere Möglichkeiten des Layouts und der Gestaltung. z.B. um Zellen einer Tabelle visuell voneinander zu trennen.

Hellgrau
Die feinen Abstufungen des Hellgraus ermöglichen feine Nuancen in der Aufteilung eines Layouts. Hiermit können Bereiche subtil unterteilt werden.

Schriften

Primäre Schriftart “MUSEO”

Die Schriftart Museo stellt die primäre Schriftart der Energethik dar. Sie wird überall dort angewandt wo wir Überschriften, Titelbezeichnungen oder Zitate finden.

Für Titel und Überschriften wenden wir eine Laufweite von 25 an, um ein Optimum an Lesbarkeit zu gewährleisten.

Sekundäre Schriftarten

Die alternativen Schriftarten finden akzentuierten Einsatz in gestalterischen Ausnahmebereichen, wie z.B. digitalen Anwendungen, Webdesign, Buttons und Infografiken.

Falls die Primär- und Sekundärschriften nicht zu Verfügung stehen sollten, können wir in Ausnahmefällen auf die alternativen Schriftarten für Fließtext zurückgreifen.

“Proxima Nova Light” oder “Roboto Thin” können bei Fließtexten zu einer besseren Lesbarkeit beitragen.

Gestaltung

Akzente und Signal-Elemente

Der Schriftzug “Wir lieben Zukunft” lässt einen handschriftlichen Charakter in die gestalterische Palette des Unternehmens einfließen.

Dieses gestalterische Prinzip ermöglicht es uns aus gestalterischer Sicht den menschlichen Aspekt im Erscheinungsbild des Unternehmens zu integrieren. Das rein digital-grafische Aussehen wird so um ein persönlicheres und handwerkliches Element erweitert.

Die akzentuierte Verwendung von handschriftlichen Elementen vermittelt dem Betrachter, dass der Mensch, also der Ingenieur als Individuum als Planer im Hintergrund eine wichtige Rolle spielt.

Bildsprache und Fotografien

Um die hohen Ideale der Energethik Ingenieurgesellschaft in der Bildsprache zu kommunizieren, sollten wir uns bei der Auswahl an Bildmaterial und Fotografien an folgende Richtlinien halten.

Wir wollen versuchen die primäre Farbpalette auf die eine oder andere Weise in den repräsentativen Bildern wiederzufinden.

Es sollte ein Spannungsbogen zwischen den Polen Kalt und Warm gesucht werden.

Die generelle Farbgebung der Bilder tendiert zu einem der beiden Pole. Entweder ist der Schwerpunkt der Farbbalance auf einem kühlen, tiefem Blau - oder setzt im Gegenpol den Fokus auf eine warme, Sonnengesättigte Graduierung.

ANWENDUNGSBEISPIELE

Downloads

DIE NEUESTEN PUBLIKATIONEN

Gestaltungsrichtlinien