Start Unternehmen Leistungen Referenzen Kontakt
 
 
  • headerbild07
  • headerbild01
  • headerbild02
  • headerbild03
 
   


Systeme ändern!
Am 17. Juni 1066 überquert Wilhelm der Eroberer mit 600 Schiffen und tausenden von Kriegern den Ärmelkanal. Alle wissen, dies wird die entscheidende Schlacht. Wilhelm steigt auf einem Fels. Das Heer von Soldaten versammelt sich vor Ihm. Alle blicken gebannt zu Ihm auf. Da schneidet ein schriller Schrei durch die Luft: „Feuer!, Feuer!, Feuer!“ Und plötzlich sieht man es: Erst flackern kleine Flammen auf den Schiffen. Dann fangen die Segel an zu brennen. Binnen kürzester Zeit geht die gesamte Flotte in ein loderndes Flammenmeer auf. Die Soldaten werden panisch. Sie fangen an zu schreien. Sie zücken Ihre Schwerter um den Feind zu bekämpfen. Doch es ist kein Feind zu sehen. Wilhelm steht unbewegt auf dem Felsen. Plötzlich ruft er laut in die aufgeregte Menge: „Ich habe die Schiffe verbrennen lassen! Augenblicklich wird es totenstill am Strand. Die Soldaten blicken ungläubig zu Ihm auf. Er wiederholt den Satz:„ Ich habe die Schiffe verbrennen lassen. Entweder wir siegen, oder unser Volk wird untergehen. Es gibt kein Zurück! Und genau so ist es jetzt auch.

Wir alle stehen wie damals die Soldaten am Strand vor der Entscheidung, kämpfen wir für unsere Kinder, oder geben wir unser Volk kampflos auf? Wenn sich die Geschichte auch anders abgespielt haben mag, unsere Geschichte tut es nicht! Auch heute kämpfen wir gegen eine Gefahr die uns alle bedroht. Tag für Tag brauchen wir Millionen Tonnen von Erdöl und fossilen Brennstoffen, um unsere Gesellschaft am laufen zu halten. Es gibt Studien, die zeigen, dass uns schon eine Woche ohne fossile Energien zurück in die Steinzeit katapultieren würde. Die größten Spannungen zwischen den Völkern der Welt entstehen durch unsere Abhängigkeit von fossiler Energie. Die Energiefrage richtig zu beantworten ist daher die existentielle Aufgabe unserer Gesellschaft.

Doch wie müssen wir diese Aufgabe angehen?
Wenn ein gefasster Kinderschänder Ihnen anbieten würde, die Kinder nur noch zu begrapschen, und nicht mehr zu vergewaltigen, würden Sie Ihn mit Ihren Kindern alleine lassen? Natürlich nicht. Und genau so ist es jetzt auch.

Was bringt es uns, effizientere Heizungen einzubauen,
- wenn sich gleichzeitig die beheizte Fläche ständig vergrößert?

Was bringt es uns, effizientere fossile Autos zu bauen,
- wenn die Autobauer damit gleichzeitig jedes Jahr neue Verkaufsrekorde brechen?

Was bringt es uns, Wind und Sonnenstrom auszubauen,
- wenn wir die alten Kohlemeiler nicht abschalten?

Es reicht nicht aus, die Systeme anzupassen.
Wir müssen die Systeme ändern.
 
Aktuelles
Nahwärmenetz im
Südwesten Ostbeverns

aktuelle Infos weiter


Kontakt
energethik
ingenieurgesellschaft mbh

Albert-Einstein-Straße 1
49076 Osnabrück
Fon: 0541 ‐ 202 80 410
Fax: 0541 - 9522 9015
info@energethik-ingenieure.de
www.energethik-ingenieure.de



 
  ©2016 Energethik Ingenieurgesellschaft mbH | Impressum

    Energieerzeugung | Wärmeverteilung | Wärmenutzung |
Wärmeerzeugung | Energieverteilung | Energienutzung |
Wärmenetze | Wärmeleitung | Nahwärmenetze | Bioenergie |
Flexibilisierung | Energieberatung | Energiekonzepte | Energieeffizienz | Energiewende | | Nachhaltigkeit